Menu

Arbeitsplatzbrille Test – Die besten Bildschirmarbeitsplatzbrillen

Eine Arbeitsplatzbrille empfiehlt sich für Personen, die arbeitsbedingt sehr viel Zeit am Computer verbringen oder Probleme haben, den PC-Bildschirm, die Tastatur oder den Schreibtisch beim Arbeiten deutlich zu erkennen. Übliche Sehhilfen, wie eine Lesebrille oder Kontaktlinsen können in der Regel nicht den speziellen Anforderungen der täglichen Arbeit an einem Bildschirm gerecht werden, weshalb der Kauf einer speziellen Computerbrille oder Blaulichtfilter Brille ratsam ist.

Hier klicken für die beste Arbeitsplatzbrille für 2020

 

Arbeitsplatzbrille Test: Alles zum Thema Bildschirmarbeitsplatzbrille

Was ist eine Arbeitsplatzbrille?

Eine Frau arbeitet am Bildschirm mit Arbeitsplatzbrille Bei einer Arbeitsplatzbrille, auch Computerbrille oder Bildschirmbrille genannt, handelt es sich um eine individuell auf die Anforderungen der täglichen Arbeit an einem Monitor angefertigte Sehhilfe. Während eine herkömmliche Brille zum Lesen für eine Sehentfernung von circa 25 bis 30 Zentimetern angepasst ist, ist die PC Arbeitsplatzbrille speziell auf die Entfernung des Monitors von circa 50 Zentimetern abgestimmt. Arbeitsplatzbrillen sind deshalb so beliebt, weil sie die Augen immens entlasten und so für ein angenehmes Arbeiten am Bildschirm sorgen.

Wie funktioniert eine Arbeitsplatzbrille?

Arbeitsplatzbrillen sind keine herkömmlichen Sehhilfen, die für alle Aktivitäten tagsüber eingesetzt werden können. Im Gegensatz zu einer Gleitsicht- oder Lesebrille ist die Bildschirmarbeitsbrille genau auf die Entfernungen der PC-Arbeit angepasst. Hier spricht man von kurzen (50 Zentimeter) bis mittleren (80-100 Zentimeter) Distanzen. Für diese Entfernungen zum Auge, in denen sich der PC sowie die Tastatur befinden, haben die Gläser der Bildschirmbrille einen extra großen, zentral befindlichen Sehbereich.

Der untere Teil der Brillengläser der Arbeitsplatzbrille ist dabei auf die Entfernung vom Schreibtisch und der Tastatur ausgerichtet, während der obere Brillenteil schlussendlich auf das Sehen in die Ferne ausgelegt ist. Im Gegensatz dazu haben Lesebrillen einen großen Sehbereich für den Nahbereich und eignen sich nur für besonders kurze Distanzen von 25 bis 30 Zentimetern.

Wer stellt Arbeitsplatzbrillen her?

Arbeitsplatzbrillen werden nicht nur von Geschäften für PC-Zubehör, Drogeriemärkten, Supermärkten und Augenoptikern zur Verfügung gestellt, auch große Onlineversandhändler, wie Amazon oder Ebay, vertreiben Arbeitsplatzbrillen von diversen Shop-Anbietern.

Welche Arten von Arbeitsplatzbrillen gibt es?

Arbeitsplatzbrillen unterscheidet man in der Regel hauptsächlich durch ihre verschiedenen Gläserstärken und -typen. Eine Computerarbeitsplatzbrille bietet den großen Vorteil, dass die Arbeitsplatzbrille sich nicht nur für die Arbeit am Monitor, sondern auch für andere Tätigkeiten eignet, beispielsweise zum Surfen im Internet oder zum Spielen am PC. Unterschieden werden Einstärken- und Mehrstärken-Brillen, die je nach Sehstärke individuell angepasst werden.

Wo kann man eine Arbeitsplatzbrille kaufen?

Eine Arbeitsplatzbrille gibt es in Geschäften für PC-Zubehör, Drogeriemärkten, Supermärkten und beim Augenoptiker zu kaufen. Auch kann man Arbeitsplatzbrillen über das Internet bestellen. In einigen Online-Shops, die Arbeitsplatzbrille führen, ist die Auswahl an geprüften Produktarten häufig größer und oft auch günstiger als im Fachhandel. Zu den bekanntesten deutschen Online-Shops zählen Ebay, Amazon und Otto.

Wofür wird eine Arbeitsplatzbrille verwendet?

Eine Frau mit Brille vor dem LaptopEine Arbeitsplatzbrille kommt häufig bei Personen zum Einsatz, die täglich viele Stunden mit dem Computer arbeiten. Daher werden Arbeitsplatzbrillen, oftmals auch unter der Bezeichnung Computerbrillen oder Bildschirmbrillen, vom Arbeitgeber bezahlt, bzw. die Kosten anteilig erstattet. Um einen Zuschuss zu erhalten, kann man sich laut Gesetz direkt an den Arbeitgeber wenden. Arbeitsplatzbrillen sind deshalb so wichtig, weil sie die Augen während der Bildschirmarbeit immens entlasten. Durch sie ist ein scharfes und zugleich beschwerdefreies Sehen am PC-Arbeitsplatz möglich.

Auch ist diese Arbeitsplatzbrille perfekt auf dem Abstand zum PC, den man beim Sitzen am Arbeitstisch einnimmt, abgestimmt. Der optimale Abstand sorgt dafür, dass der PC-Nutzer seinen Hals bei der Arbeit nicht unnötig verrenken muss. Bei den meisten Arbeitsplatzbrillen handelt es sich um sogenannte Mehrstärkenbrillen. Oftmals werden die Arbeitsplatzbrillen als Gleitsichtbrillen verarbeitet. Wenn der PC-Nutzer allerdings nur eine Lesebrille benötigt, kommt die Arbeitsplatzbrille auch mit Einstärkengläsern aus.

Was ist beim Kauf von einer Arbeitsplatzbrille zu beachten?

Homeoffice AusstattungBevor man sich für eine professionelle Arbeitsplatzbrille für den PC-Arbeitsbereich entscheidet, sollten einige Kaufkriterien beachtet werden. Besonders wichtig ist, dass die PC-Brille angenehm vom Tragekomfort ist, eine gute Passform gewährleistet und entsprechend passende Gläser besitzt. Die Brillengläser sollten im besten Fall leicht vom Gewicht her sein, das gewährleistet einen angenehmen Tragekomfort. Zudem sollte sich die Bildschirmarbeitsplatzbrille an die eigene Kopfform anpassen lassen. Die Arbeitsplatzbrille darf nicht drücken und muss zentriert auf der Nase sitzen, damit sie im Einsatz auch effektiv ist.

Wenn man eine spezielle Arbeitsplatzbrille mit Sehstärke benötigt, sollte man sich zunächst vom Optiker oder Augenarzt beraten lassen. Zu klären ist, ob für die Arbeit am Computer eine Einstärken- oder Mehrstärkenbrille benötigt wird. Die Bildschirmbrille wird dann im Anschluss an die eigene Sehstärke angepasst. Besonders beachten sollte man bei der Gläserauswahl, dass die Gläser sowohl kratzfest als auch bruchsicher sind. Zu guter Letzt müssen die Gläser der Arbeitsplatzbrille so eingestellt werden, wie man für gewöhnlich vor dem PC sitzt. In der Regel sitzt man 50 bis 100 Zentimeter vom Bildschirm entfernt.

Natürlich sollte man auch auf das Material bei der Auswahl der Arbeitsplatzbrille achten. In der Regel sind Bildschirmbrillen aus Glas oder Kunststoff gefertigt. Aber auch hier gibt es große Unterschiede, insbesondere in der Preisgestaltung. Beim Kauf einer Monitor Brille sollte des Weiteren auf das Zubehör geachtet werden. Praktisch ist, wenn ein Brillenputztuch mit im Lieferumfang enthalten ist und die Arbeitsplatzbrille in einem Etui geliefert wird. Auf diese Weise kann die Bildschirmbrille stets staubdicht und sicher verstaut werden, wenn sie mal nicht benötigt wird.

Vor- und Nachteile von einer Arbeitsplatzbrille?

Vorteile:

  • Bildschirmbrillen mit Blaufilter für den PC-Arbeitsbereich haben den großen Vorteil, dass der Nahbereich der Sehhilfen im Vergleich zu normalen Brillen mit Sehstärke viel größer ist.
  • PC-Brillen bieten den Vorteil, dass sie das Sehen am Computer angenehmer und komfortabler gestalten.
  • Mit einer Arbeitsplatzbrille kann man in der Regel wesentlich schärfer sehen, als mit einer herkömmlichen Sehhilfe.
  • Wenn man eine Computerbrille oder Lesebrille trägt, entlastet man die Augen.
  • Besonders interessant sind Computerbrillen, die einen stufenlosen Sehstärken-Übergang ermöglichen.

Nachteile:

  • Nachteilig zu bewerten bei Arbeitsplatzbrillen ist, dass sie in der Regel keine herkömmlichen Sehhilfen mit entsprechender Sehstärke ersetzen.
  • Sehr gute, hochwertige PC-Brillen können je nach Ausführung recht teuer in der Anschaffung sein.

Fazit

Eine Arbeitsplatzbrille sollte in keinem Home-Office fehlen. Insbesondere für Personen, die viele Stunden täglich vor dem Computer verbringen, ist eine Arbeitsplatzbrille sehr empfehlenswert.

Hier klicken für die beste Arbeitsplatzbrille für 2020